Gebührensätze für grundpflegerische Leistungen Vereinbarung gemäß §89 SGB XI

 

  • Anlegen eines Verbandes / Verbandswechsel
  • Katheterisierung
  • Spülung / Instillation
  • Einlauf, Klysma, Mikroklyst, digitale Enddarmausräumung
  • Physikalische Maßnahmen, (Einreibungen) wenn medizinisch dringend erforderlich
  • Dekubitusbehandlung
  • Injektionen i.m. und s.c. (z.B. Insulin, Clexane)
  • Absaugen
  • Tropfen / Salben / Augen / Ohren
  • Blutdruckkontrolle (falls medizinisch dringend erforderlich)
  • Stomaversorgung
  • Legen u. wechseln einer Magensonde
  • Blutzuckerkontrolle (nach Spritzplan oder bei Neueinstellung)
  • Aufziehen von Insulin
  • Arzneimittelgabe und -überwachung (falls keine im Haushalt lebende Person dies übernehmen kann)
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen ab Kompressionsklasse 2
  • Verabreichung ärztlich verordneter Sondennahrung mittels Nährsonde oder Sondeninfusion
  • Pflege des zentralen Venenkatheters
  • Versorgung eines suprapubischen Katheters
  • Auflegen von Kälteträgern
  • Flüssigkeitsbilanzierung
  • Bedienung und Überwachung eines Beatmungsgerätes
  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG), Versorgung
  • Drainagen, überprüfen und Versorgen
  • Richten von ärztlichen verordneten Medikamenten (Wochendispender)
  • Infusion, i.v. (parenterale Ernährung) Wechseln und Anhängen der ärztlich verordneten Infusion